Sonstige

Cap Tafelney

File 689

Bei Tafelney liegt die wunderbare Bucht Cap Tafelney mit herrlichem Wasser und sanfteren Wellen als andernorts an der Atlantikküste. Eine Stichstraße führt von der Hauptstraße hinunter zum Meer und dem weiß-glitzernden Strand.

Volubilis

File 861Die bedeutendste antike Ruinen-Stätte Marokkos, Volubilis, am Fuße des Zerhoun-Gebirges (nahe Meknès) wurde bereits vor Christus bewohnt. Im Jahre 45 n. Chr. erhielt Volubilis als entferntester Außenposten des Römischen Reiche Stadtrecht und erlangte damit immer mehr Wichtigkeit. Als die Römer sich im 3. File 777Jahrhundert n. Chr. aus Mauretanien zurückzogen, hielt jedoch der Verfall Einzug.

Vallée des Ammeln

File 858Wer beeindruckenden Landschaften liebt, ist genau richtig in dem fruchtbaren Tal Vallée des Ammeln mit seinen charakteristischen Mandel- und Olivenbäumen. Über 16 Kilometer erstreckt sich das Vallée des Ammeln (der Name stammt von einer ansässigen Berbergruppe) beginnend etwa 4 km nördlich von Tafraoute, dem Hauptort des Anti-Atlas.

Hassan Moschee

File 843Nur die Moschee in Mekka (Saudi Arabien) ist größer als die Moschee Hassan II in Casablanca – zwei Laserstrahlen weisen vom weltgrößten Minarett des 1993 vollendeten Baus in die heilige Stadt. Über 30.000 Arbeiter waren am Werk, um das Gebetshaus zu schaffen. Überall ist prächtiger Marmor zu finden, die Gebetskanzel im Andachtsraum ist mit Versen aus dem Koran verziert.

Medersa Ben Youssef

File 846Die alte Koranschule Ben Youssef in Marrakesch zählt mit zu den schönsten Gebäuden Marokkos. Über 500 Schüler wurden dort in Theologie und Recht unterrichtet, bevor der Schulbetrieb 1960 eingestellt wurde. Gegründet wurde die Medersa im 14. Jahrhundert von dem Meriniden-Herrscher Abou el-Hassan, renoviert im 16. Jahrhundert von dem Saaditen-Sultan Moulay Abdallah.

Gorges du Todhra

File 840Auf der Straße zur Todhra-Schlucht bietet sich ein guter Blick auf Tinerhir und die angrenzende, wahrscheinlich schönste Oase von Marokko, die etwa 5000 Hektar groß ist. Einen Ausflug in die Schlucht sollte man sich nicht entgehen lassen. Wer vor den anderen Besuchern dort sein möchte, sollte früh aufstehen.

Gorges du Dadès

File 837Das Dadés-Tal, Gorges du Dadés, befindet sich im Atlasgebirge und ist bekannt für seine einzigartigen Felsformationen. Das Gebiet mutet wüstenhaft an und so bietet das Flüsschen Dadés dem Auge eine gelungene Abwechslung.

Erg Chebbi

File 834Das größte Sanddünengebiet Marokkos Erg Chebbi ist etwa 30 Kilometer lang und befindet sich südöstlich von Erfoud. Bis zu 200 Meter hohe Dünen erwarten die Besucher hier. Hauptort ist Merzouga, eine kleine Oase, von wo aus Kamelführer Touren in die Dünen anbieten. Die Sanddünen bieten dem Besucher wundervolle Formationen.